www.schmunzelkunst.de

Bild im JPG-Format

Johannes Röhnelt liest Elfriede Jelinek

Video-Installation auf der Sankt Augustiner Künstlergalerie 2002

Der Künstler schlüpft in die Rolle des Lesers und fungiert dabei als Medium zwischen Autorin und Betrachter, der - befreit aus der unmittelbaren Umklammerung - dem Charme der Handlung als neutraler Beobachter erliegt. Die unterschiedlichen Aufnahmezeiten für die Abbildung von Ober- und Unterkörper in jeweils liegender Haltung erzeugen ein ungewöhnliches Wechselspiel zwischen fremdartigen Verrenkungen und vertrauter Eleganz. Der Lesevorgang wird in absoluter Stille erlebt. Das Video läuft ohne Ton und hat im Gegensatz zum Roman kein Ende. Nach etwa vier Stunden werden die Bänder zurückgespult und mit geringem Zeitversatz neugestartet. Dabei entstehen völlig veränderte Bewegungsabläufe mit unkalkulierbarem Interpretationspotential.


Bild im JPG-Format

Erster Flashmob auf dem Karl-Gatzweiler Platz

Aktion auf der Sankt Augustiner Künstlergalerie 2003

Der Sankt Augustiner Künstler Johannes Roehnelt, der mit seiner Schmunzelkunst an der 4. Sankt Augustiner Künstler-Galerie teilnahm, lud für Sonntag, 15.00 Uhr im Internet zu einem Flashmob auf den Karl-Gatzweiler Platz ein. Der Aufforderung mit einem Fahrrad zu erscheinen und an einem aufgestellten Schild mitten auf dem Karl-Gatzweiler Platz das Fahrrad verkehrt herum hinzustellen, folgten 15 Flashmob-Teilnehmer und taten wie aufgefordert. Die Teilnehmer und die Besucher der Künstlergalerie schauten diesem Treiben zu. Nach fünf Minuten war die Aktion beendet.


Bild im JPG-Format

Warum heiraten?

Aktion auf der Sankt Augustiner Künstlergalerie 2010

"Gegensätze ziehen sich an" und

"Gleich und Gleich gesellt sich gern".

Aber warum heiraten? Ein schönes Foto reicht doch.


Bild im JPG-Format

Eine Mega-Hüpfburg für Bonn

Präsentation auf der Sankt Augustiner Künstlergalerie 2011

Der Vorschlag, auf dem Paffelsberg eine weithin sichtbare Hüpfburg zu platzieren, wurde mit fünf anderen Vorschlägen im Rahmen des Bonner Kunstwettbewerbs "Gestalte Deine Stadt" prämiert und auch auf der Sankt Augustin Künstlergalerie vorgestellt. Die Visionen waren in Bonn und Umgebung wochenlang auf über 300 Plakatwänden zu sehen und hingen mehrere Monate im Bonner Kunstmuseum.

Der Paffelsberg ist der höchste Berg in Bonn.



© copyright